GRS Erfolgskontrolle 2018: Erneute Steigerung der Sammelmenge

Hamburg, 29.05.2019, „Mit Blick auf die Umwelt- und Produktverantwortung für Altbatterien war das Jahr 2018 sicher eines der erfolgreichsten.“, kommentiert Georgios Chryssos, Vorstand Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS), die aktuelle Erfolgskontrolle. Die Rücknahmemenge konnte erneut gesteigert und die gesetzlich vorgeschriebene Sammelquote abermals übertroffen werden. „Trotz der gesetzlich bedingten wettbewerblichen Fehlentwicklungen ist es dem Gemeinsamen Rücknahmesystem (GRS) gelungen, über Jahre hinweg die Batterierücknahme in Deutschland kontinuierlich zu verbessern.“

Mehr erfahren

GRS schreibt die bundesweiten Leistungen zur Rücknahme von Altbatterien aus

Hamburg, 09.05.2019 Die GRS Service GmbH schreibt im Auftrag der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) die bundesweiten Leistungen zur Rücknahme von Geräte‐ und Industriebatterien im Rahmen § 6 Abs. 3 Nr. 6 und § 8 Batteriegesetz (BattG) aus. Derzeit werden von der GRS bundesweit jährlich ca. 16.000 Mg/a Batterien erfasst.

Mehr erfahren

Anhebung der Entsorgungsentgelte zum 01.07.2019

Hamburg, 23.01.2019 Im Dezember 2018 informierte die Stiftung GRS Batterien die Nutzer des Gemeinsamen Rücknahmesystems Batterien über die Anhebung Entsorgungsentgelte zum 01.07.2019. Die bestehenden Rechtspflichten und die gesetzlich bedingten Wettbewerbsverzerrungen haben zur Folge, dass die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien zu diesem Schritt gezwungen ist.

Mehr erfahren

Erfolg durch Sichtbarkeit: Einheitliche Sammelstellen-kennzeichnung

Hamburg, 28.11.2018 - Mit dem Ziel, die Sammelmengen für Elektro-Altgeräte und Batterien zu steigern, haben die Stiftung GRS Batterien und die stiftung elektro-altgeräte register in Zusammenarbeit mit kommunalen und Handelsverbänden ein Logo zur freiwilligen Kennzeichnung von Sammelstellen entwickelt.

Mehr erfahren

Erfolgskontrolle 2017

Hamburg, 30.05.2018, „Vor 20 Jahren sind die führenden Batteriehersteller und der ZVEI angetreten, in Deutschland eine sichere und flächendeckende Batterierücknahme einzuführen und aufzubauen.“, so Georgios Chryssos, Vorstand Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS). „Heute, in unserem Jubiläumsjahr, können wir mit unseren Nutzern durchaus stolz zurückblicken: Es ist uns gelungen, die über die Jahre steigenden Anforderungen an die Sammelmenge zu erfüllen. Auch im vorliegenden Berichtsjahr, in dem wir uns steigenden Herausforderungen gegenübersahen, ist es uns erneut gelungen, die gesetzlichen Anforderungen mit einer Quote* von 46,9 % zu übertreffen .“

Mehr erfahren

Entsorgungssicherheit für Sammelstellen

Hamburg, 19.09.2018 – Zur Zeit kursieren zum Thema Batteriegesetz und Batterierücknahme teilweise sehr unterschiedliche, verwirrende Informationen im Markt. Vereinzelt wird auch der Eindruck erweckt, dass aufgrund anstehender gesetzlicher Änderungen insbesondere für Sammelstellen ein dringender Umstellungsbedarf bestünde. - Von unüberlegtem Aktionismus muss aber abgeraten werden.

Mehr erfahren

Änderung der Übernahmebedingungen für Geräte-Altbatterien zum 01.04.2018

Hamburg, 28.02.2018. Aus Sicht der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) bestehen seit geraumer Zeit erhebliche strukturelle Defizite im Vollzug des Batteriegesetzes. Hierdurch haben sich im Bereich der Batterierücknahme Wettbewerbsverzerrungen ergeben, die zu einer ungerechten Lastenverteilung zwischen dem Gemeinsamen Rücknahmesystem und sogenannten herstellereigenen Rücknahmesystemen geführt haben – und zwar zu Ungunsten der Hersteller im Gemeinsamen Rücknahmesystem. Nach der Einstellung der freiwilligen Rücknahme werden nun die Bedingungen der kostenlosen Rücknahmeleistungen im Rahmen des gesetzlichen Pflichtauftrages logistisch optimiert und zum 01.04.2018 angepasst.

Mehr erfahren

GRS Batterien: Preissenkung trotz steigender Anforderungen

Hamburg, 22.06.2016. Nach über 15 Jahren Kontinuität passt die Stiftung GRS Batterien die Nutzerentgelte für die Rücknahme und Entsorgung von Gerätebatterien an. „Mit der neuen, ab dem 01.01.2017 geltenden Preisliste reagieren wir auf die veränderten Anforderungen und Möglichkeiten der Batteriewelt von heute und morgen“, fasst GRS-Vorstand Georgios Chryssos den Schritt zusammen. Im Schnitt bedeutet die Anpassung für die Nutzer eine Entlastung um 5 %.

Mehr erfahren

Der neue GRS-Sicherheitsstandard – unser Service für Sammler

Leistungsstarke Batteriesysteme finden immer mehr Verwendung in allen Lebensbereichen. In vielen Geräten stecken heute so genannte Hochenergiebatterien, die sowohl die Rücknahme als auch die Verwertung vor zunehmend höhere sicherheitstechnische Anforderungen stellen. Um auch in Zukunft eine sichere Sammlung und Entsorgung in Deutschland gewährleisten zu können, hat GRS Batterien frühzeitig reagiert und einen zukunftsweisenden Sicherheitsstandard für Hochenergiebatterien entwickelt.

Mehr erfahren

GRS Batterien startet neuen Logistikprozess für leistungsstarke Lithium-Batterien

Hamburg, im Juli 2013- Im Juli 2013 startet die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) eine neue logistische Komplettlösung für Lithium-Batterien: Mit der Festlegung der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung BAM vom 02. Juli 2013 kann GRS Batterien die Rücknahme und den Transport nicht nur von gebrauchten sondern nun auch von beschädigten Lithiumbatterien in ganz Deutschland sicherstellen. „Damit ist eine wesentliche Herausforderung für den Einsatz neuer Batterietechnologien gelöst“ kommentiert GRS-Vorstand Georgios Chryssos den Schritt, "die sichere Rücknahme von Hochenergiebatterien jeder Art ist somit gewährleistet".

Mehr erfahren


Download Video:MP4



Batterien wurden heute bereits durch GRS Batterien fachgerecht entsorgt

Mehr erfahren

LESEN SIE UNSEREN AKTUELLEN BATTERIEBRIEF

Zum Batteriebrief

So einfach werden Sie Nutzer des größten europäischen Rücknahmesystems

Zur Anmeldung

Schulungsangebot

Verfügbare Termine zentraler GRS-Schulungsveranstaltungen für "qualifizierte Annahmestelle (QA)"

26.03.2019    München

05.04.2019    Hamburg, Norderstedt

07.11.2019    Dortmund

21.11.2018    Leipzig

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Kontaktformular