Wichtige Information zur kostenlosen Rücknahme von Geräte-Altbatterien

Hamburg, 04.07.2017.   Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) ist seit vielen Jahren der Garant für die flächendeckende Entsorgung von Altbatterien. Dabei hat GRS über die gesetzlichen Pflichten hinaus auch die Batterierücknahme von Sammelstellen geleistet, für die keine Übernahmepflicht im Sinne § 9, 12 oder 13 BattG besteht. Leider haben in jüngster Zeit marktbedingte Fehlentwicklungen dazu geführt, dass die dem Gemeinsamen Rücknahmesystem angeschlossenen Hersteller im Vergleich zu sogenannten herstellereigenen Rücknahmesystemen ungerechtfertigt höhere Kostenbelastungen tragen müssen. Hierdurch kann eine zusätzliche freiwillige Altbatterierücknahme nicht mehr gegenfinanziert werden.

Daher sind wir leider dazu gezwungen, alle Sammelstellen dahingehend zu überprüfen, ob ein gesetzlicher Anspruch auf eine kostenlose Abholung und Entsorgung von Altbatterien besteht.

Sollte eine Sammelstelle keine gesetzlich verpflichtete Rücknahmestelle im Sinne des Batteriegesetzes sein, können wir bis auf Weiteres nur noch ab einer Übergabemenge von 12 gefüllten Sammelfässern je Abholung  einen kostenlosen Abholservice zur Verfügung stellen. Sofern diese Mengenschwelle nicht erreicht wird, hat die Sammelstelle jedoch die Möglichkeit, gesammelte Altbatterien einer verpflichteten Rücknahmestelle in ihrer Nähe zu überlassen oder kostenpflichtig die Abholung zu beauftragen.

Wir bedauern sehr, aufgrund der oben genannten Fehlentwicklungen zu dieser Maßnahme gezwungen zu sein. Wohlwissend, dass dieses Vorgehen kontraproduktiv zu den gesetzten Umweltzielen ist, sind wir aber bemüht, zukünftig eine faire Lastenverteilung zwischen dem Gemeinsamen Rücknahmesystem und herstellereigenen Rücknahmesystemen herzustellen.  So hoffen wir, dass diese Maßnahme nur von kurzer Dauer ist und wir schon bald wieder allen Batteriesammelstellen eine kostenlose Abholung zur Verfügung stellen können.

Wir bitten um Ihr Verständnis. 

 

Über GRS Batterien
Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) ist verantwortlich für die bundesweite Sammlung, Sortierung und Verwertung von gebrauchten Batterien. 1998 gegründet übernimmt GRS Batterien die für den Verbraucher unentgeltliche Batterierücknahme und –entsorgung in Deutschland. Mittlerweile ist die Stiftung für die Produkte von mehr als 3.500 Batterieherstellern und –importeuren verantwortlich. Zur Erfüllung der Rücknahmeverpflichtung hat GRS Batterien deutschlandweit und flächendeckend mehr als 170.000 Rückgabestellen eingerichtet, davon allein 140.000 im Handel. Die aktuelle Sammelquote beträgt 46,3 % und liegt damit über der gesetzlich vorgeschriebenen Quote. Nahezu alle zurückgenommenen Batterien werden verwertet.

Jahresbericht

GRS Batterien Erfolgskontrolle

Die Bilanz einer erfolgreichen Zusammenarbeit

Zum Jahresbericht