Hinweispflichten für Vertreiber von Batterien und Akkus

Wer in Deutschland Batterien vertreibt, ist gesetzlich verpflichtet, den Verbraucher durch gut sicht- und lesbare, im unmittelbaren Sichtbereich des Hauptkundenstroms platzierte Schrift- oder Bildtafeln darauf hinzuweisen, dass

  • gebrauchte Batterien an der Verkaufsstelle unentgeltlich zurückgegeben werden können,
  • der Verbraucher zur Rückgabe von Altbatterien verpflichtet ist,
  • das Symbol der durchgestrichenen Mülltonne ein Verbot der Entsorgung über den Hausmüll bedeutet.

Wir nehmen Ihnen diese Pflicht ab, auf unseren Kartons und Fässern sind die notwendigen Hinweise bereits angebracht. Sie brauchen die Behälter deshalb nur noch offen und gut sichtbar in unmittelbare Nähe des Hauptkundenstroms – also in ihrem Verkaufsbereich oder in Kassennähe – aufzustellen.

Das gilt auch für den Versandhandel. Auch wenn Batterien und Akkus einzeln oder eingebaut in ein Gerät im Versandhandel verkauft werden, müssen sie vom Händler zurückgenommen werden. Um der Hinweispflicht zu genügen, fügen sie der Warensendung einen schriftlichen Hinweis bei, aus dem oben genannte Informationen hervorgehen. Stellen Sie sicher, dass der Verbraucher seine Altbatterien an oder in unmittelbarer Nähe der Verkaufsstelle unentgeltlich zurückgeben kann. Verkaufsstelle ist hierbei das Versandlager.